PID – Was ist in Deutschland erlaubt? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

PID – Was ist in Deutschland erlaubt?

Die genetische Untersuchung von Embryonen vor der Einpflanzung in den Mutterleib, die Präimplantationsdiagnostik (PID), ist seit Juli 2011 in Deutschland in engen Grenzen erlaubt. Sofern eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine schwerwiegende Erbkrankheit vorliegt oder mit einer Fehl- oder Totgeburt zu rechnen ist, dürfen Ärzte Embryonen im 8-Zellstadium untersuchen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fort|pflan|zung  〈f. 20; unz.; Biol.〉 das Sichfortpflanzen, Erzeugung von Nachkommen

phry|gisch  〈Adj.〉 Phrygien betreffend, zu Phrygien gehörend, aus ihm stammend ● ~e Mütze über die Schultern reichende, kegelförmige Mütze mit nach vorn gebogener Spitze; ... mehr

Schul|pfle|ge  〈f. 19; Pl. selten; schweiz.〉 Behörde für die Schulaufsicht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige