Pille gegen Amors Leiden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Pille gegen Amors Leiden

Ganz und gar unromantisch behaupten amerikanische Forscher, der Funke der Leidenschaft könne nur überspringen, wenn bestimmte chemische Botenstoffe die Nervenzellen im Gehirn aktivieren. Diese Boten wollen sie mit Arzneien stoppen, wenn „Nebenwirkungen“ wie Liebeskummer auftreten.

Nicola Siegmund-Schultze

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lein|ge|wächs  〈[–ks] n. 11; Bot.〉 Angehöriges einer Familie der Gruinales, zu der auch Flachs gehört: Linaceae

Thre|no|die  〈f. 19; altgriechische Lit. u. Mus.〉 Totenklage, Trauergesang mit Flötenbegleitung; oV Threnos ... mehr

Schul|ge|lehr|sam|keit  〈f. 20; unz.〉 einseitiges theoret. Wissen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige