Satellit hilft beim Artenschutz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Satellit hilft beim Artenschutz

Die Wanderwege der vom Aussterben bedrohten Lederschildkröte haben Artenschützer der Cornell University in Ithaca erstmals mit moderner Satellitentechnik verfolgt. Die Beobachtungen auf hoher See haben gezeigt, daß es einen mehrere tausend Kilometer langen Wander-Korridor vom Nistplatz in Costa Rica in Richtung Galapagos-Inseln gibt.

Sobald die Tiere zum Atmen aus dem Meer auftauchten, sandte der an ihnen angebrachte Sender Signale zum Satelliten: Eine Schildkröte ließ sich sogar über eine Strecke von 2780 Kilometern beobachten.

Da die Route der weltweit größten Schildkröten nun exakt kartiert ist, hoffen die Forscher, daß internationale Abkommen sie in Zukunft besser schützen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Na|tur|heil|kun|di|ge(r)  〈f. 30 (m. 29)〉 jmd., der gewerbsmäßig Kranke nach naturheilkundlichen Methoden u. mit Naturheilmitteln behandelt; Sy Naturarzt ... mehr

Ther|mo|ho|se  〈f. 19〉 mit isolierendem Material gefütterte Hose

Be|ni|gni|tät  auch:  Be|nig|ni|tät  〈f. 20; unz.〉 1 Güte, Leutseligkeit, Milde ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige