Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Schlechtes Klima

Pflanzen tragen keineswegs zu einer besseren Luft in Büros und Wohnungen bei. Sie haben allenfalls eine psychologische Wirkung. Eine Vielzahl von Molekülen in der Luft werden mit Symptomen wie Kopfweh, Müdigkeit und Übelkeit in Verbindung gebracht – Topfpflanzen gelten weithin als natürliche Gegenmaßnahme. Doch nicht einmal zehn der grünen Genossen in einem Acht-Quadratmeter-Raum können die Konzentration zum Beispiel von Formaldehyd verringern, fand Peter Dingle von der Murdoch University in Westaustralien: „Die heilsame Wirkung von Zimmerpflanzen gehört zu unseren großen urbanen Mythen.“

Rüdiger Vaas

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

oku|lie|ren  〈V. t.; hat; Bot.〉 durch Einsetzen von Augen veredeln (Obstbäume, Sträucher) [<lat. inoculare; … mehr

zäh|nen  〈V. t.; hat〉 mit Zähnen (Zacken) versehen; oV 〈selten〉 zähneln ( … mehr

Be|ting  〈m. 1 od. f. 7; Mar.〉 hölzerner Ketten– u. Tauhalter

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]