Schmetterling im All - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Schmetterling im All

Eine kosmische Kinderstube mit der Form eines Schmetterlings haben europäische Astronomen in der Großen Magellanschen Wolke entdeckt, unserer 170000 Lichtjahre entfernten Nachbargalaxie. Dieser Papillon-Nebel wird von einem Materiestrom gebildet, den der Strahlungsdruck eines heißen jungen Sterns vom Zehnfachen der Masse unserer Sonne ins All schießt. Der Nebel ist Teil einer Gas- und Staubwolke namens N159, die einen Durchmesser von ungefähr 150 Lichtjahren hat.

Rüdiger Vaas

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Hy|drar|gy|ro|se  〈f. 19〉 = Quecksilbervergiftung [→ Hydrargyrum ... mehr

Schnau  〈f. 18; Mar.〉 Schiff mit zwei Rahsegeln [<nddt. snau ... mehr

Che|mi|sie|rung  〈[çe–] f. 20〉 Einführung u. Ausdehnung des Einsatzes chem. Stoffe u. Verfahren ● ~ der Landwirtschaft, der Umwelt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige