Schule in der Handtasche - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Schule in der Handtasche

Die kleinste Sprachschule der Welt passt in die Hosentasche, ins Portemonnaie oder an den Schlüsselbund. Denn sie ist auf einem USB-Stick gespeichert. Um einen Sprachkurs in Englisch, Französisch oder Spanisch zu absolvieren, muss man den schlauen Stöpsel bloß an einem Rechner einstecken – und es kann losgehen. Mit dem USB-Kurs können Anfänger und Fortgeschrittene ihre Sprachkenntnisse auffrischen und verbessern. Das kompakte Format des Sticks ermöglicht es, zwischendurch zu Hause oder im Büro Vokabeln oder Aussprache zu trainieren. Dabei hilft ein Videotutor, der durch die Lektionen führt. Die Lernergebnisse werden auf dem Stick gespeichert. Wer keine Lust hat, allein zu büffeln, kann in einem „virtuellen Klassenzimmer“ gemeinsam mit anderen Schülern lernen. Preis pro Sprache: etwa 150 Euro.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gelb|fie|ber|mü|cke  〈f. 19; Zool.〉 zu den Mücken zählende Überträgerin des Gelbfiebers: Aedes aegypti

Fo|rel|len|barsch  〈m. 1; Zool.〉 aus Amerika stammende Art der Barsche: Micropterus salmoides

Agu|ti  〈m. 6 od. n. 15; Zool.〉 Angehöriger einer Gattung südamerikan. Nagetiere von Kaninchengröße mit nur je drei Zehen an den Hinterfüßen: Dasyprocta; →a. Goldhase ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige