Schwarze Löcher - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Schwarze Löcher

Im Januar hat Stephen Hawking, der wohl berühmteste lebende Wissenschaftler, mit einer kühnen Vermutung für Aufregung gesorgt: Demnach gibt es keine Schwarzen Löcher – zumindest nicht im Sinn der bisherigen Definition. Seitdem herrscht große Verwirrung, unter Physikern noch mehr als unter Laien. Was genau meint Hawking? Hat er mit seiner Hypothese recht? Wie kam er darauf? Was folgt daraus – und wie geht es jetzt weiter? bild der wissenschaft beschreibt die Hintergründe der aktuellen Kontroverse, berichtet über das heiß diskutierte Feuerwand-Paradoxon, das die Initialzündung für Hawkings neue Überlegungen war, und hat Experten befragt, was sie von Hawkings Behauptung und seinem Lösungsvorschlag halten. In einer Hinsicht besteht Konsens im schwergewichtigen Meinungsgefecht: Es geht um nichts weniger als die Zukunft der Theoretischen Physik.

Seite 38 Stephen Hawking: „Es gibt keine Schwarzen Löcher“

Warum der berühmte Kosmologe seine Ansicht revidiert

Seite 46 „In der Wissenschaft geht es nicht ums Glauben“

Was andere Forscher von Hawkings neuer Hypothese halten

Seite 48 Furor um Feuerwände

Wie Physiker ein brenzliges Problem lösen wollen

Seite 51 Ein dunkles Geheimnis

Wer wann den Begriff „Black Hole“ erfunden hat

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Junger Stern frisst Babyplanet

Protoplanetentrümmer erklären rätselhafte Abdimm-Perioden von RW Aur A weiter

Sonnenrotation beeinflusst irdische Blitze

Historische Tagebücher aus Japan bestätigen Wettereinfluss des Sonnenwinds weiter

Pollen-Taxi für Bakterien

Bakterientoxine machen Beifußpollen noch aggressiver für Allergiker weiter

Wissenschaftslexikon

Af|fekt|pro|jek|ti|on  〈f. 20; Psych.〉 Übertragung eigener Affekte auf andere Personen, Tiere od. Dinge

Is|chi|as  〈[iias] od. [isçias] f., umg. n. od. m.; –; unz.; Med.〉 anhaltende od. vorübergehende Schmerzhaftigkeit des Hüftnervs; Sy Ischialgie ... mehr

Brut|knos|pe  〈f. 19; Bot.〉 Knospe, die sich im Gegensatz zu normalen Knospen von der Mutterpflanze ablösen u. zu einer neuen Pflanze heranwachsen kann

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige