Seltsamer Außenseiter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Seltsamer Außenseiter

Die Verhältnisse in den Außenbezirken des Sonnensystems werden immer verwirrender. Ein Forscherteam um Lynne Allen von der University of British Columbia hat mit dem Canada-France-Hawaii-Teleskop im Dezember die Entdeckung eines Objekts bekannt gegeben, das vorläufig 2004 XR 190 oder „Buffy“ genannt wird. Es hat einen Sonnenabstand von 50 bis 62 AE (1 AE: Entfernung Erde–Sonne = 149,6 Millionen Kilometer). Zum Vergleich: Neptuns Sonnendistanz beträgt 30 AE.

Jenseits der Neptunbahn kreisen zahlreiche, teilweise über 2000 Kilometer große Eiswelten um die Sonne, die Kuiper- Objekte. Pluto ist eines der größten Mitglieder dieses nach dem Astronomen Gerard Kuiper benannten Kometen-Reservoirs. Die meisten Kuiper-Objekte haben Distanzen zwischen 38 und 50 AE und wurden vermutlich von Neptuns Gravitationskraft auf ihre elliptischen Bahnen geschleudert. Allerdings gibt es auch fernere Körper. Am prominentesten ist Sedna (76 bis 900 AE). Scott Kenyon vom Smithsonian Astrophysical Observatory und Benjamin Bromley von der University of Utah vermuten, dass einst ein Stern in 150 bis 200 AE Sonnenabstand am Sonnensystem vorbeizog und Kuiper-Objekte wie Sedna nach außen gerissen hat. Die Entdeckung von Buffy bringt diese Hypothese in Schwierigkeiten. Einerseits ist seine Entfernung zu groß, als dass er unter Neptuns Schwerkraft- Einfluss gestanden haben könnte. Andererseits passt seine extrem starke Bahnneigung von 47 Grad nicht zur Nachbar- stern-Hypothese. „Wenn der Stern Buffys Bahn beeinflusst hätte, wäre auch ein großer Teil des Kuipergürtels durcheinander geraten“ , schreiben die Forscher. Sie vermuten deshalb, dass sich Neptuns Bahn anders entwickelt hat, als bislang gedacht.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mä|de|süß  〈n.; –, –; Bot.〉 Rosengewächs mit stark duftenden, kleinen weiß–gelblichen Blüten in Trugdolden: Filipendula ulmaria; Sy Spierstaude ... mehr

hoch|do|tiert  auch:  hoch do|tiert  〈Adj.〉 sehr gut bezahlt ... mehr

Kris|tall|keim  〈m. 1〉 kleinstmöglicher wachstumsfähiger Kristall

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige