SOLVIN ZANKL - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

SOLVIN ZANKL

lieh sich als Zwölfjähriger die Kamera, die sein Bruder gerade zu Weihnachten bekommen hatte. Seitdem hat er sie nicht mehr hergegeben. Während seines Zivildienstes am Wattenmeer landete er seinen ersten Coup: Für das Foto einer Stockente bei Sonnenuntergang wurde er 1995 beim BBC Wildlife Photographer of the Year ausgezeichnet. Bevor er professioneller Tierfotograf wurde, studierte er Biologische Meereskunde in Kiel. Nach seinem Diplom setzte Zankl seine biologischen Kenntnisse in der Tierfotografie ein. Der Kieler überzeugte bei einer Präsentation in der „Geo“- Bildredaktion und bekam seinen ersten Auftrag. Seitdem lichtet der heute 36- Jährige immer wieder Exotisches und Alltägliches ab – Schopfmakaken in Indonesien genauso gerne wie Eintagsfliegen in Ungarn.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pris|ma  〈n.; –s, Pris|men〉 1 〈Math.〉 Körper, der von zwei kongruenten n–Ecken u. n–Rechtecken (gerades ~) od. Parallelogrammen (schiefes ~) begrenzt ist 2 〈Opt.〉 durchsichtiger, keilförmiger Körper, der zur Totalreflexion von Lichtstrahlen od. zu ihrer Zerlegung in Spektralfarben dient ... mehr

Po|se  〈f. 19〉 1 gekünstelte, gezierte Haltung 2 〈Mal.; bildende Kunst〉 Stellung, Haltung (einer Person) ... mehr

Klapp|schild|krö|te  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer wasser– u. sumpfbewohnenden Gruppe von Schildkröten, bei einigen Vertretern sind Vorder– u. Hinterteil des Bauchpanzers gelenkig mit dem Mittelstück verbunden: Kinosternidae

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige