Speicher-Spezialisten - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Speicher-Spezialisten

Die verschiedenen Arten von Stromspeichern unterscheiden sich erheblich in ihrer Kapazität und Ladezeit. Die Kapaziät ist ein Maß für die Energiemenge, die gespeichert werden kann. Die Ladezeit gibt an, wie schnell die Energie bei Bedarf abrufbar ist und sich ins Netz einspeisen lässt. Schwungräder und Batterien eignen sich vor allem zum kurzzeitigen Speichern relativ kleiner Energieportionen. Druckluft- und Pumpspeicher können deutlich mehr Energie aufnehmen, reagieren jedoch viel träger. Die größte Kapazität besitzen Energiespeicher, die auf der Erzeugung von Wasserstoff oder Erdgas basieren.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Stop|pel|pilz  〈m. 1; Bot.〉 Ständerpilz mit stacheligem Hut: Hydnum

Ka|ry|op|se  〈f. 19; Bot.〉 nussähnl. Schließfrucht der Gräser, bei der Fruchtwand u. Samenschale miteinander verwachsen sind [<grch. karyon ... mehr

Mond|fisch  〈m. 1; Zool.〉 Hochseefisch mit scheibenartig seitlich abgeplattetem Körper: Orthagoriscus Mola

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige