Sprechende Körper - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Sprechende Körper

gesten.jpg
Ausstellung „Sprechende Körper – Was verraten Hände, Füße und Gesicht?“ vom 22. Juni bis 16. Oktober 2005 im Universum Science Center Bremen

Man muss nicht unbedingt reden, um etwas zu sagen. Auch Mimik, Körperhaltung und Gesten können vielerlei ausdrücken. Im Gesicht spiegeln sich Ekel und Freude, Furcht und Trauer, Wut, Verachtung und Überraschung. Diese sieben Grundmimiken sind angeboren und über alle Sprachgrenzen hinaus verständlich.

Gesten indes sind kulturell geprägt. Ein nach oben gestreckter Daumen ist hierzulande ein Zeichen der Zustimmung, in Teilen Afrikas hingegen gilt er als Beleidigung. Und während wir nur mit dem Finger auf Gegenstände zeigen, tun die Menschen auf den Philippinen dies auch mit gespitzten Lippen. Bilden Daumen und Zeigefinger einen Fingerring, meinen Taucher damit „okay“, Japaner eine Geldmünze, Franzosen eine Null – und Deutsche zuweilen eine Beleidigung. Die Ausstellung erklärt die unterschiedliche Bedeutung von bestimmten Gesten in verschiedenen Ländern.

UNIVERSUM SCIENCE CENTER BREMEN
Wiener Straße 2
28359 Bremen
Eintritt: € 11,– (ermäßigt € 7,–)

bdw
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ko|lie|ren  〈V. t.; hat; Chem.〉 (durch ein Tuch) seihen [<lat. colare ... mehr

Ro|tang  〈m. 1; Bot.〉 1 〈i. e. S.〉 Palme, die ein dunkelrotes, als Farbstoff verwendetes Harz (Drachenblut) liefert: Calamus draco 2 〈i. w. S.〉 Angehörige der Gattung der Palmen mit langem, kletterndem Stamm, der Peddigrohr liefert: Calamus ... mehr

Ad|strin|gens  〈n.; –, –gen|zi|en od. –gen|tia; Pharm.〉 zusammenziehendes, blutstillendes Heilmittel [lat., Part. Präs. zu adstringere ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige