Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Stationen der LHC-Geschichte

· 16.12.1994: Der Bau des LHC wird nach rund zehnjähriger Planung vom CERN Council bewilligt

· 10.9.2008: Offizieller Startschuss – die ersten Protonen rasen durch den Ring

· 19.9.2008: Eine elektrische Verbindung brennt durch, Helium entweicht aus dem Kühlsystem; es entsteht ein schwerer Schaden von 25 Millionen Euro; ein Achtel des Rings wird lahmlegt

· 20.11.2009: Wiedereröffnung des reparierten LHC

· 23.11.2009: Erste Protonen kollidieren bei 450 GeV

Anzeige

· 30.11.2009: Kollisionen von Protonen mit jeweils 1,18 TeV, was erstmals die Energien am Tevatron übertrifft (0,98 TeV) und den LHC zum stärksten Teilchenbeschleuniger der Welt macht

· 19.3.2010: Kollisionen von Protonen mit jeweils 3,5 TeV; Beginn des LHC- Forschungsprogramms

· 8.11. bis 6.12.2010: Erster Lauf mit kollidierenden Blei-Kernen

· 22.4.2011: Neuer Weltrekord der Luminosität (Strahlintensität) eines Hadronen-Beschleunigers: 4,67 · 1032 Teilchen pro Quadratzentimeter und Sekunde

· 11.11. bis 7.12.2011: Zweiter Lauf mit kollidierenden Blei-Kernen und einem neuem Blei-Luminositätsrekord von 3,5 · 1026 Teilchen pro Quadratzentimeter und Sekunde am 15.11.2011

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Atem|tech|nik  〈f. 20; unz.〉 bewusste Art, Technik des Atmens (von Sängern, Schauspielern u. a.)

weichklop|fen  auch:  weich klop|fen  〈V. t.; hat〉 I 〈Getrennt– u. Zusammenschreibung〉 ein Schnitzel ~ klopfen, dass es weich wird … mehr

abkön|nen  〈V. t. 171; hat; umg.; meist in verneinenden Wendungen〉 1 leiden können, mögen 2 vertragen, aushalten … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]