Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Termiten helfen der Papierindustrie

Wissenschaftlern der Universität Mainz um Jürgen Fröhlich ist es gelungen, aus dem Darm der australischen holzfressenden Termite Mastotermes darwiniensis Mikroorganismen zu züchten, die bisher als unkultivierbar galten. Ausihnen gewannen sie Enzyme, die Holz abbauen können. Solche Eiweiße werden in der Industrie zur Papier- und Textilverarbeitung eingesetzt. Die Forscher sprechen von einem Durchbruch, da sie jetzt auf spezielle Kundenwünsche zugeschnittene Enzyme in großem Maßstab herstellen können.

Die Insekten leben in Symbiose mit Bakterien, Hefen und Einzellern. Sie bilden die Enzyme, die die Lignocellulose im Holz über mehrere Schritte zu Oligosacchariden, Disacchariden und Glucose abbauen. Übrig bleibt das sehr schwer verdauliche Lignin, der „Klebekitt” des Holzes. Es dient den Termiten zum Bau ihrer extrem harten Nester.

Hans Groth

Anzeige

bdw-Neujahrsrätsel 2023

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

op|tisch  〈Adj.〉 1 die Optik betreffend, zu ihr gehörig, auf ihr beruhend 2 zum Licht, zum Sehen gehörend, darauf beruhend … mehr

ernst|ge|meint  auch:  ernst ge|meint  〈Adj.〉 aufrichtig gemeint … mehr

Ra|dio|tech|nik  〈f. 20; unz.〉 = Rundfunktechnik

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]