Thomas Metzinger, Professor für - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Thomas Metzinger, Professor für

Thomas Metzinger, Professor für Philosophie an der Universität Mainz, interessiert sich für die ethischen Fragen, die die Neurobiologie aufwirft. Er begrüßt es, wenn Eingriffe ins Gehirn einem Kranken das Selbstbestimmungsrecht zurückgeben, warnt aber vor Missbrauch: „Wenn der Mensch seiner Handlungsfreiheit beraubt wird, ist das verwerflich.“

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Filz|laus  〈f. 7u; Zool.〉 etwa 1 mm große Laus, die sich fast ausschließlich in der Schambehaarung des Menschen, manchmal auch in den Achselhaaren aufhält: Phthirius pubis

la|chen  〈V. i.; hat〉 durch Stimme u. Verziehen des Gesichts bei raschem, stoßweisem Ausatmen Heiterkeit, Freude od. Spott äußern ● dass ich nicht lache! das ist ja lächerlich, unglaubhaft, unsinnig; ... mehr

Pro|te|ro|zo|i|kum  〈n.; –s; unz.〉 ältestes Zeitalter der Erdgeschichte vor 2,7 Mrd. – 580 Mio. Jahren, umfasst Archaikum u. Algonkium; Sy Kryptozoikum ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige