Tipps für die Beobachtung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Tipps für die Beobachtung

Der Venus-Transit lässt sich nur nördlich von etwa 67 Grad Breite komplett verfolgen, weil dort die Sonne nicht untergeht. Möglich ist das auch in Ostasien, etwa in Peking und Tokio, sowie in Australien. In Westeuropa ist die schwarze Venus nach Sonnenaufgang für maximal etwa zwei Stunden zu sehen. Der Transit endet fast überall gegen 6.55 Uhr Sommerzeit. Grundsätzlich gilt: Weiter östlich ist das Naturschauspiel besser zu erkennen.

Berlin: Sonnenaufgang 4.46 Uhr

Stuttgart: Sonnenaufgang 5.22 Uhr

Wien: Sonnenaufgang 4.55 Uhr

Bern: Sonnenaufgang 5.37 Uhr

Anzeige

Achtung: Schauen Sie niemals direkt in die Sonne, sondern nur durch Spezialfilter, sonst drohen Augenschäden!

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Te|le|sti|chon  auch:  Te|les|ti|chon  〈n.; –s, –chen od. –cha〉 aus den Endbuchstaben od. –wörtern eines Gedichts o. Ä. gebildetes Wort od. Satz ... mehr

Erd|be|woh|ner  〈m. 3〉 Bewohner der Erde

schul|ent|wach|sen  〈[–ks–] Adj.〉 dem schulpflichtigen Alter entwachsen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige