Transregio bewilligt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Transregio bewilligt

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat zehn neue Sonderforschungsbereiche eingerichtet, darunter erstmals einen Transregio. Während Sonderforschungsbereiche an einer bestimmten Universität angesiedelt sind, hat ein Transregio zwei bis drei Standorte. Die neu ernannten Transregio-Universitäten Kiel, Düsseldorf und München sollen untersuchen, wie sich Organellen aus freilebenden Einzellern entwickelt haben.

Rüdiger Vaas

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Süß|was|ser|po|lyp  〈m. 16; Zool.〉 zu den Hydrozoen gehöriger, einzeln im Süßwasser lebender Polyp, der niemals Medusen hervorbringt

dröh|nen  〈V. i.; hat〉 1 laut (er)schallen (Donner, Gelächter, Motor, Schritte) 2 durch Lärm erzittern ... mehr

♦ Elek|tro|che|mie  〈[–çe–] f. 19; unz.〉 Teil der physikalischen Chemie, der sich mit den Zusammenhängen u. Wechselwirkungen zw. chemischen u. elektrischen Erscheinungen befasst

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige