Um die intensiven Blitze von Röntgenlicht - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Um die intensiven Blitze von Röntgenlicht

Um die intensiven Blitze von Röntgenlicht zu erzeugen, wird zunächst ein scharf gebündelter Strahl von Elektronen in einem rund zwei Kilometer langen geradlinigen Beschleuniger auf fast Lichtgeschwindigkeit gebracht. Anschließend durchlaufen die Teilchen einen Undulator – eine Anordnung von mehreren hintereinander angebrachten Magneten, deren Felder abwechselnd in entgegengesetzter Richtung gepolt sind. Das zwingt die Elektronen auf einen slalomförmigen Kurs. Dadurch strahlen sie kurze Pulse von Röntgenlicht ab.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ei|weiß|stoff|wech|sel  〈[–ks–] m. 5; unz.〉 Gesamtheit aller chem. Prozesse, die mit der Verdauung von Eiweiß beginnen u. zum Aufbau von körpereigenem Organeiweiß führen

Kon|den|sa|ti|on  〈f. 20〉 1 Verflüssigung, Verdichtung 2 〈Phys.〉 Übergang eines Stoffes vom gas– od. dampfförmigen in den flüssigen (od. festen) Zustand ... mehr

Kä|fig|läu|fer  〈m. 3; El.〉 Asynchronmotor, in dessen Läufernuten die ”Wicklung“ aus Aluminium eingespritzt ist, beide Enden der ”Wicklung“ sind kurzgeschlossen; Sy Kurzschlussläufer ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige