„Und es entsprang ein Fluß in Eden" von Richard Dawkins - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

„Und es entsprang ein Fluß in Eden“ von Richard Dawkins

Jeder von uns ist das vorläufig letzte Glied einer langen, verzweigten Reihe, die mit dem ersten Lebewesen beginnt. Dort liegt die Quelle des Flusses in Eden: Ein Fluß, in dem Gene einer Art aufeinandertreffen, sich mischen oder konkurrieren, nachteilige Gene untergehen und vorteilhafte in die nächste Generation gelangen. Ein Fluß, der durch die Zeit fließt und sich mit jeder neu entstehenden Art bis zur heutigen Vielfalt feiner verzweigt.

Mit diesem Bild veranschaulicht der Oxforder Biologe Richard Dawkins – bekannt durch sein Buch „Das egoistische Gen“ – den Lauf der Evolution: Wie sich zum Beispiel so etwas Kompliziertes wie das Auge über kleinste Schritte entwikkeln konnte, ohne daß die unvollkommenen Zwischenformen verschwanden. Oder wie der Tanz entstand, mit dem Honigbienen einander die Lage ergiebiger Blüten mitteilen. Aber auch, warum wir alle entfernte Verwandte der englischen Königin sind.

Seine unterhaltsam geschriebene Geschichte über Gene und Evolution ist das Richtige für alle, die einen verständlichen, umfassenden und fundierten Einstieg in das Thema suchen.

Mit Dawkins Buch starten 26 Verlage in 60 Ländern die Serie „Science Masters“, in der international anerkannte Wissenschaftler den aktuellen Stand ihres Faches allgemeinverständlich beschreiben. Die nächsten Bände erscheinen in diesem Jahr.

Richard Dawkins UND ES ENTSPRANG EIN FLUSS IN EDEN Bertelsmann München, 1996 189 S. DM 36,80

Anzeige

Helga Brettschneider

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hell|dun|kel  〈n.; –s; unz.〉 Gegensatz, Zusammenspiel von Licht u. Schatten, hellen u. dunklen Farben (bes. in der Malerei)

Selt|sam|keit  〈f. 20〉 I 〈unz.〉 1 seltsame Beschaffenheit 2 〈Phys.〉 = Strangeness ... mehr

Hy|per|glyk|ä|mie  auch:  Hy|per|gly|kä|mie  〈f.; –; unz.; Med.〉 vermehrter Blutzuckergehalt; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige