Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Allgemein

Untergang von New Orleans

Die amerikanische Jazz-Hochburg wird nach Ansicht von US-Geologen spätestens 2100 versinken. Gründe sind der Anstieg des Meeresspiegels und die Überflutung des Mississippi-Deltas. Die Inseln vor der Küste des Bundesstaates Louisiana werden wohl schon 2050 überschwemmt. Zwischen 1930 und 1990 sind bereits über 1000 Quadratkilometer Land in der Umgebung von New Orleans versumpft. Heute liegt die 500000-Einwohner-Stadt 2,6 Meter unter dem Meeresspiegel.

Rüdiger Vaas

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ku|bik|de|zi|me|ter  〈m. 3 od. n. 13; Zeichen: dm3〉 Raumdezimeter

Ko|a|gu|la|ti|on  〈f. 20; Med.; Chem.〉 Ausflockung einer kolloidalen Lösung durch Zusatz von Elektrolyten, entgegengesetzt geladenen Kolloiden od. durch Erhitzen od. mechanische Einwirkung wie Schütteln, Flockung

f  I 〈n.; –, – od. –s; Mus.〉 Tonbez., Grundton der f–Moll–Tonleiter II 〈ohne Artikel〉 1 〈Mus.; Abk. für〉 1.1 f–Moll (Tonartbez.) … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]