Uraltes Gottesbild - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Uraltes Gottesbild

US-Forscher haben in Peru die bisher älteste Abbildung einer Gottheit in Amerika entdeckt. Die Archäologen um Jonathan Haas vom Field-Museum in Chicago fanden knapp 200 Kilometer nördlich von Lima auf einem geplünderten Friedhof an der Küste das Fragment einer Schale mit dem Piktogramm des so genannten Stabgottes. Dieses Kultsymbol besitzt eine lange Geschichte in den verschiedenen Kulturen der Anden. Der Stabgott spielte dort bis ins 16. Jahrhundert hinein eine wichtige Rolle und war ein eindeutig religiöses Symbol. Die Entstehung des Fundstücks wurde mit der Radiokarbon-Methode auf etwa 2250 v. Chr. datiert. Damit wäre die Entstehung der Religion in Südamerika rund 1000 Jahre älter als Archäologen bisher angenommen haben. Der Stabgott wird normalerweise frontal abgebildet, hat spitze Zähne, gespreizte Füße und trägt Schlangen als Kopfschmuck. Die Gottheit wird meist mit einem Stab in einer oder beiden Händen dargestellt, daher sein Name. Haas: „Die Abbildung, die wir auf dem Fragment fanden, hat eindeutig Ähnlichkeit mit den Zeichnungen, die wir vom Stabgott kennen.“

Hans Groth

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Olig|u|rie  auch:  Oli|gu|rie  〈f. 19; Med.〉 verminderte Harnausscheidung ... mehr

Sau|er|klee  〈m. 6; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer zur Familie der Sauerkleegewächse (Oxalidaceae) gehörenden Gattung kleiner Kräuter mit kleeähnl. Blättern: Oxalis ● essbarer ~ Glücksklee ... mehr

Für|sprech  〈m. 1〉 1 〈MA〉 Rechtsbeistand einer Partei 2 〈schweiz.〉 Rechtsanwalt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige