Verschaffen Sie sich Durchblick - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Verschaffen Sie sich Durchblick

Außergewöhnliches signalisiert das Titelbild von bild der wissenschaft in diesem Monat. Und außergewöhnlich ist das ganze Heft. Denn in ihrer vollen Kraft entfaltet sich die Informationsfülle von mehr als 20 Seiten erst, wenn Sie die hier aufgeklebte Rot-Blau-Brille vor Ihre Augen halten. Was Sie dann – dreidimensional – zu sehen bekommen, ist atemberaubend: Die Dynamik, mit der das neue Berlin aus dem Boden schießt (ab Seite 6). Die monsterhaften Züge sechsbeiniger Viecher, die es sich auch in Ihrem Haushalt gut gehen lassen (Seiten 70 bis 77). Der andersartige Einblick in die fremden Welten von Mars und vom Jupitermond Europa (ab Seite 82). Faszination pur! Und was das Tollste daran ist: Diese Faszination nutzt sich kaum ab, stellt sich auch beim zweiten oder dritten Draufschauen wieder ein. In die unter der Projektleitung von Michael Zick entstandene 3D-Strecke war nahezu die ganze bdw-Redaktion involviert, der eine oder die andere gelegentlich auch enerviert, wenn es nicht mehr vorangehen wollte. Doch jetzt, da das Heft vor uns liegt, ist dieser Streß vergessen: Uns gefällt das gut, was wir für Sie zusammengestellt haben. Aus gegebenem Anlaß finden Sie die Rubrik „aktuell“ diesmal auf den Seiten 20 bis 22.

Plötzliche Intuition, allein mit seinen Gedanken, eine geniale Persönlichkeit – das sind drei der Attribute, die man großen Erfindern gerne umhängt: zu Unrecht. Die Wirklichkeit sieht anders aus, wie der Techniksoziologe Prof. Werner Rammert in seinem Beitrag „Der Mythos vom genialen Einzelgänger“ schreibt (Seite 52). Seine Bemerkungen darüber, was wirklich vorhanden sein muß, um Erfindern den Boden zu ebnen, bilden den Abschluß unseres Schwerpunktes zu den wichtigsten Erfindungen des zu Ende gehenden Jahrtausends. bild der wissenschaft hat über 150 Experten aus Wissenschaft und Forschung befragt, welche technische Leistung für sie überragend, sehr wichtig oder bedeutend ist. Die Rangliste der 50 Top-Erfindungen steht auf Seite 45. Die anschließenden Seiten informieren detailliert über die wichtigsten Entwicklungen die unser heutiges Leben prägen.

Am 23. Mai wird die Bundesrepublik Deutschland 50. Die Medien werden voll sein damit, das Jubiläum politisch auszuschlachten. Als Kontrastprogramm offeriert bdw die glanzvollen wissenschaftlichen Erkenntnisse, die in dieser Zeit und diesem Land gewonnen wurden: der Beitrag von Michael Globig, ab Seite 86.

Wolfgang Hess

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Nu|kle|o|lus  〈m.; –, –o|li od. –o|len; Biol.〉 Kernkörperchen des Zellkerns; oV Nucleolus ... mehr

Film|ma|nu|skript  〈n. 11〉 1 schriftl. Vorlage für einen Film, Drehbuch 2 nachträglich erstellte schriftliche Textdokumentation einer Fernsehsendung ... mehr

Ted|dy|boy  〈[–b] m. 6; kurz: Ted〉 1 Jugendlicher, der die Mode der 50er Jahre nachahmt 2 〈urspr.〉 junger Mann, der die Mode der Zeit Edwards VII. (1901–1910) nachahmt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige