Viren – die Aliens in uns - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Viren – die Aliens in uns

Sie sind unvermeidbare Trittbrettfahrer der biologischen Evolution: Viren – geisterhafte Kreaturen an der Grenze zwischen lebender und toter Materie. Obwohl die Abwehrstrategien ihrer unfreiwilligen Wirte immer besser wurden, haben die Zellpiraten mühelos mitgehalten. Ihr größter Coup: Als „ stummte DNA“ klinken sie sich seit Jahrmillionen ins Erbgut des Menschen ein. Doch sie sind mehr als nur Krankheitsüberträger: Viren werden neuerdings zur Waffe gegen Krebskrankheiten. Die heimlichen Herrscher Wie Viren uns erobern und mißbrauchen Fokus Viren Prominente Opfer, Waffen gegen Viren – und mehr Begehrte Sklaven Der Mensch zwingt die Zell-Geister in seinen Dienst Poker um Pocken Warum kein Land seine Virus-Vorräte vernichten will

Susanne Liedtke / Carola Pfeifer / Irene Meichsner / Thorwald Ewe

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ku|bik|ki|lo|me|ter  〈m. 3 od. n. 13; Zeichen: km3〉 Raumkilometer

Win|kel|hal|bie|ren|de  〈f. 30; Math.〉 Strahl, der einen Winkel halbiert

Over|run  〈[v(r)rn] m. 6; IT〉 Fehler in der Datenverarbeitung, der dann entsteht, wenn das arithmetische Ergebnis einer Operation die Größe der zugeordneten Speicherstelle übersteigt; →a. Overflow ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige