Wegmarken des Fortschritts: „Harenberg - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Wegmarken des Fortschritts: „Harenberg

750 informative, übersichtliche und originell bebilderte Seiten über die Entdeckungen und Erfindungen der Menschheitsgeschichte, vom ersten Rad bis zur Eroberung des Weltalls – das bietet der neue Band aus der Reihe „Harenberg Schlüsseldaten“. Das Konzept dieser Reihe ist eine chronologische Grundordnung mit hilfreichen „Knoten“, die das Wissen unterschiedlicher Themenbereiche bündeln – hier zum Beispiel „Automobiltechnik“, „Künstliche Organe“ und „Polarlichtforschung“.

Jeden Zeitraum leitet eine Übersicht ein, Fachgebiete sind die Eckpfeiler der Haupteinträge. Der Anhang macht die Suche leicht: Er enthält einen Überblick über alle Erfindungen und Entdeckungen, ein „Knoten“verzeichnis sowie ein ausführliches Personen- und Sachregister.

Zeitreisende werden beim Schmökern manche Überraschung entdecken. Hätten Sie zum Beispiel gewußt, daß schon im 9. Jahrhundert v. Chr. im orientalischen Großreich die militärisch wichtigen Straßen mit einem festen Unterbau versehen wurden? Es waren sozusagen die ersten befestigten Straßen. Oder daß der Chemiker Leo Hendrik Baekeland vor 150 Jahren seinen „Bakelit“ rein zufällig entdeckte, als er ein Universalreinigungsmittel für verklebte Laborgeräte suchte – und damit das Kunststoffzeitalter einläutete? Im neuen Harenberg-Lexikon steht’s.

Felix R. Paturi HARENBERG SCHLÜSSELDATEN, ENTDECKUNGEN UND ERFINDUNGEN Harenberg Lexikon Verlag Dortmund 1998 750 S., DM 89,-

Klaus Jacob / Felix R. Paturi

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Rooi|bos  〈[rbs] m.; –, –; Bot.〉 in Südafrika beheimatete, zu den Hülsenfrüchten gehörende Pflanzenart, deren Blätter als Tee verwendet werden; Sy Rotbusch ... mehr

Ac|cen|tus  〈[aktsntus] m.; –, –; Mus.〉 rezitierend vorgetragene Form des gregorianischen Chorals; Ggs Concentus ... mehr

Zun|gen|bein  〈n. 11; Anat.〉 kleiner, hufeisenförmiger Knochen zw. Unterkiefer u. Kehlkopf

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige