Werkzeug in der Steinzeit - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Werkzeug in der Steinzeit

Der Mensch hat offenbar schon viel früher als bisher angenommen Werkzeuge hergestellt. Ein Archäologenteam um Christopher Henshilwood hat in der südafrikanischen Blombos-Höhle 28 Knochenwerkzeuge ausgegraben, die vor 70 000 Jahren hergestellt wurden. Entsprechende Funde in Europa sind nur 35000 Jahre alt. Das Anfertigen von Knochenwerkzeugen ist für Wissenschaftler nicht nur ein Indiz für durchdachte Jagdtechnik und künstlerische Betätigung, sondern auch ein Zeichen, dass die Urmenschen in die Moderne aufbrachen. Henshilwood ist sicher, in der Höhle den Beleg für eine ausgeprägte Werkzeugindustrie der Vorzeit gefunden zu haben.

Hans Groth

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Psy|cho|ki|ne|se  〈f. 19; Parapsych.〉 physikalisch nicht erklärbare mechan. Einwirkung des Menschen auf Gegenstände [<Psyche ... mehr

Lee  〈f.; –; unz.; Mar.〉 die dem Wind abgekehrte Seite; Sy Leeseite; ... mehr

Dop|pel|schlag  〈m. 1u; Mus.〉 Verzierung eines Tones durch Umspielen mit einem ganzen od. halben Ton darüber u. darunter; Sy Doublé ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige