"wissenschaft visuell" - bild der wissenschaft schreibt Fotowettbewerb aus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

"wissenschaft visuell" – bild der wissenschaft schreibt Fotowettbewerb aus

wissvisuell_klein.jpg
Die Zeitschrift „bild der wissenschaft“ sowie die Professur für Fachjournalistik an der Universität Gießen schreiben den Fotopreis wissenschaft visuell Jahr für Jahr für Fotografen, Bildjournalisten, Vertreter von Pressestellen und freie Interessenten aus.

Er besteht aus mehreren Auszeichnungen im Gesamtwert von rund 10 000 Euro, die in Zusammenarbeit mit der Agfa-Gevaert AG, der Aventis Pharma Deutschland GmbH, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leica Camera AG vergeben werden.

Mitmachen kann jede/r, die/der zum Thema Forschung oder Hochschulleben in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eindrucksvoll fotografiert hat.

In der Kategorie Einzelbild (Hauptpreis 3500 Euro, 2. Preis 2000 Euro, 3. Preis 1250 Euro) können Sie bis zu drei Aufnahmen einreichen.

In der Kategorie Reportage (Hauptpreis: Eine Leica R8 mit Objektiv) sind bis zu fünf Aufnahmen zulässig, davon kann maximal eines auch für den Einzelbildwettbewerb eingereicht werden.

Anzeige

Als weitere Auszeichnung gibt es einen Anerkennungspreis (1000 Euro). Er kann sowohl für ein Einzelbild als auch für eine Reportage vergeben werden.

Bitte bewerben Sie sich nur mit Aufnahmen, die bisher nicht prämiert wurden.

Alle Fotos müssen folgende Angaben enthalten:
– Kategorie Einzelbild oder Reportage
– Markierung für oben
– Aufnahmeort und –datum
– Aufnahmegegenstand oder aufgenommene Personen
– Adresse, Alter und Beruf des Fotografen
– Kennzeichnung (M) für Fotomontagen.

Die Bilder können im Papierformat oder als Digitalausdruck 20 x 30 Zentimeter sowie als Kleinbilddia eingereicht werden.
Mit der Einsendung der Bilder versichern Sie, über alle Rechte zu verfügen.

Die Gewinner von „wissenschaft visuell“ werden durch eine Fachjury ermittelt.
Die Sponsoren des Wettbewerbs haben das Recht der weiteren Vervielfältigung, Veröffentlichung und Ausstellung der Preisbilder.

Für die eingereichten Aufnahmen wird keine Haftung übernommen. Bilder werden zurückgesandt, wenn ein Freiumschlag beiliegt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluß des nächsten Wettbewerbs ist der 31.7.2003.

bild der wissenschaft
„wissenschaft visuell“
Neckarstraße 121
70190 Stuttgart
Telefon: 0711/22 292-712
Telefax: 0711/22 292-750
E-Mail: wissenschaft@dva.de

Viel Erfolg wünschen die Sponsoren:
Agfa-Gevaert AG
Aventis Pharma Deutschland GmbH
bild der wissenschaft
Fraunhofer-Gesellschaft
Leica Camera AG

bdw
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vi|deo|te|le|fon  〈[vi–] n. 11〉 Telefon, bei dem der Gesprächspartner auch bildlich zu sehen ist; Sy Bildtelefon ... mehr

Ei|sen|chlo|rid  〈[–klo–] n. 11; Chem.〉 Verbindung aus Chlor u. Eisen, schwarzbraune, glänzende Kristalle

vorschal|ten  〈V. t.; hat〉 1 〈El.〉 vor etwas schalten 2 〈fig.〉 vorab durchführen, voranstellen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige