Astronomen beobachten Geburt eines Planetensystems - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik

Astronomen beobachten Geburt eines Planetensystems

Ein internationales Astronomenteam hat ein Planetensystem entdeckt, das gerade in seiner Entstehungsphase ist. Es ist das erste Mal, dass Wissenschaftler die Geburt neuer Planeten direkt beobachten können, berichtet die Nasa.

Der 2400 Lichtjahre entfernte Stern „KH 15D“ strahlt ein mattes Licht aus, das alle 48 Tage für den Zeitraum von 18 Tagen verblasst. Diese ungewöhnlich lange Eklipse kann unmöglich von einem einzelnen Planeten oder Mond hervorgerufen werden, sagen die Astronomen um William Herbst. Daher vermuten sie, dass eine Ansammlung kleinerer Objekte wie Staub, Felsen oder Asteroiden das Licht zeitweise abschirmen. Aus solch einer so genannten protoplanetarischen Scheibe haben sich auch die Erde und unser Sonnensystem gebildet.

Seit die Wissenschaftler KH 15 D beobachten, hat sich der Zeitraum der Eklipse verlängert. Das Material findet sich also so schnell zu Planeten zusammen, dass Forscher den Prozess verfolgen können. Die Ereignisse spielen sich in einem Zeitraum von Monaten und Jahren ab. Die Astronomen hoffen, dass weitere Beobachtungen von KH 15D auch ein neues Licht auf die Ursprünge unseres Sonnensystem liefern. Das Team um Herbst wird seine Entdeckung auf einer Konferenz über extrasolare Planeten am Carnegie Institut in Washington vorstellen.

Im Jahr 1997 entdeckte Herbst gemeinsam mit Kristin Kearns den erst drei Millionen Jahre alten Stern. „Hätten wir gewusst, dass KH 15D eine solche Berühmtheit erlangt, dann hätten wir ihm einen netteren Namen gegeben“, sagt Herbst.

ddp/bdw – Cornelia Pfaff
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vul|kan|fi|ber  〈[vul–] f. 21; unz.〉 durch Behandeln von Papierbahnen mit Zinkchlorid u. anschließendes Zusammenpressen mehrerer Bahnen gewonnener, hornartiger Kunststoff für Koffer, Verkleidungen u. Isoliermaterialien

Er|fah|rung  〈f. 20〉 1 ein Erlebnis, aus dem man lernt 2 Kenntnisse u. Übung ... mehr

Flug|zeit|spek|tro|me|ter  auch:  Flug|zeit|spekt|ro|me|ter  〈n. 13〉 Gerät, das für eine Strecke die Flugzeit von Molekülen, Atomen od. Elementarteilchen misst, dient zur Identifizierung dieser Teilchen u. ihrer Zustände ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige