Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Astronomie|Physik

Der Fahrplan

Am 20. November beginnt der Aufbau der Internationalen Raumstation. Als erstes Teil wird das Kontrollmodul „Zarya“ mit einer russsischen Proton-Rakete ins All gebracht.

Der amerikanische Raumtransporter Endeavour soll am 3. Dezember die zentrale Verbindungseinheit für alle anderen Bauteile der Station, „Unity Node“, in den Orbit bringen.

Im Juli 1999 startet das russische Servicemodul. Es soll jeweils drei Astronauten Unterkunft gewähren.

Zu Beginn des Jahres 2000 soll die erste Bsatzung der Sation an Bord gehen. Vorgesehen ist eine dreimonatiger Aufenthalt des anerikaners Bill Shepard und seiner russischen Kollegen Juri Gidzenko und Sergej Krikalow.

Anschließend soll der Space Shuttle Discovery das amerikanische Labormodul zur Station bringen. Mit diesem, auch als Kernstück der ISS bezeichneten Bauteil kann die Forschungsarbeit in der Schwerelosigkeit beginnen.

Anzeige

Mitte 2000 kommt die erste Ablösung zur Station. Als Transporter benutzt die Ablösung die Raumfähre Endeavour. Die Sojus-Kapsel mit der die erste Mannschaft an Bord gekommen ist, bleibt als „Rettungsboot“ an der Station angedockt.

In der Folge werden die weiteren Bautiele der Station in den Orbit gebracht und zusammengebaut, zum Beispiel das japanische Forschungsmodul (JEM) oder die europäische Wissenschaftskapsel Columbus.

Im Jahre 2004 soll die Station dann endgültig fertig sein und bis mindestens ins Jahr 2013 arbeiten.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Wild|kat|ze  〈f. 19; Zool.〉 kleine, wildlebende Katze: Felis silvestris silvestris

Chro|ma|tin  〈[kro–] n. 11; unz.; Biochem.〉 bei basischen Färbungen sich bes. stark färbende Zellkernbestandteile [zu grch. chroma … mehr

schwe|ben  〈V. i.; hat; bei Bewegung in einer Richtung: ist〉 1 sich langsam in der Luft bewegen, ohne festen Halt zu haben, sacht, langsam fliegen 2 frei hängen … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]