DÜNNER GEHT'S NIMMER - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik Technik+Digitales

DÜNNER GEHT’S NIMMER

Als Anerkennung für seine bahnbrechende Entwicklung des völlig neuartigen hauchdünnen und stabilen Stoffs Graphen erhält der niederländische Physiker Andre Geim den Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft. Diese Auszeichnung ist mit 750 000 Euro dotiert und wird am 17. April in Hamburg verliehen. Vorstitzender der Jury ist der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft Peter Gruss.

Graphen besteht aus einer einzigen stabilen Lage dicht gepackter, einzelner Kohlenstoff-Atome, die rund eine Million Mal so dünn ist wie ein Blatt Papier. Die Einsatzgebiete des Stoffs sind vielfältig. Andre Geim entwickelte damit unter anderem Transistoren, die nur mit einem einzigen Elektron schalten und ein Zehntel so groß sind wie die kleinsten Prototypen herkömmlicher Silizium-Transistoren. Experten gehen davon aus, dass diese Graphen-Transistoren die Mikroelektronik revolutionieren werden. Speichermedien aus dem Material wurden bereits hergestellt. Da Graphen leitfähig ist und sich beim Anlegen einer Spannung verändert, könnte es auch zur Entwicklung neuer Flachbildschirme beitragen. Außerdem ließe sich die ultradünne Kohlenstoffschicht auf Fensterscheiben auftragen, die sich bei starker Sonneneinstrahlung dann automatisch verdunkeln würden.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Dossiers

Bücher

Wissenschaftslexikon

Co|py and paste  〈[kpi nd pst] n.; – – –; unz.; Abk.: C&P; IT〉 das Kopieren von Textteilen in einen Zwischenspeicher und anschließendes Einfügen in einen anderen Text [<engl. copy ... mehr

In|den  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 aromatischer Kohlenwasserstoff, der in geringen Mengen in Steinkohlenteer vorkommt [Kunstw.]

♦ kon|stant  〈Adj.; –er, am –es|ten〉 Ggs inkonstantGgs variabel ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige