Entstand so die Erde? Staubscheibe um erdnahen Stern entdeckt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik

Entstand so die Erde? Staubscheibe um erdnahen Stern entdeckt

Mit besonderen Aufnahmen von der Umgebung eines jungen Sterns möchten Forscher aus Jena die Entstehung unseres Sonnensystems und der Erde nachvollziehen. Die Bilder zeigten erstmals zweifelsfrei, dass der relativ erdnahe Stern mit der Kennziffer HD 100546 eine Staubscheibe besitze, aus der sich wahrscheinlich junge Planeten bildeten, berichtete die Universität am Freitag. Die Aufnahmen seien mit Hilfe des Hubble-Weltraumteleskops und Messsystemen zweier Sternwarten in Chile entstanden.

Als einzige europäische Astrophysiker seien Thomas Henning von der Universität Jena und Bringfried Stecklum von der Thüringer Landessternwarte in Tautenburg an dem Projekt beteiligt gewesen. Henning vermute in HD 100546 einen sehr viel jüngeren, aber erheblich massereicheren „Bruder“ unserer Sonne.

Nach einer Theorie verdichten sich im Weltall frei schwebende Teilchen und Gase im Laufe von Jahrmillionen zu einer Wolke, die schließlich zu einem Sternengebilde mit einer Rotationsscheibe aus kleinen Partikeln zusammen sinkt. Eine solche Scheibe sei bei dem zehn Millionen Jahre alten HD 100546 im Sternbild Musca am Südhimmel gefunden worden. „Wir gehen davon aus, dass die Teilchen in der Staubscheibe miteinander verklumpen, schließlich eigene Körper bilden und später als Planeten ihre neue Sonne umkreisen“, erläuterte Henning. Genau so müsse auch die Erde vor rund 4,6 Milliarden Jahren entstanden sein.

Die internationale Forschergruppe wurde den Angaben zufolge von Carol A. Grady von den US-amerikanischen National Optical Astronomy Observatories und dem Goddard Space Flight Center koordiniert.

dpa

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zoo|or|ga|ni|sa|ti|on  auch:  Zoo–Or|ga|ni|sa|ti|on  〈[tso–] f. 20〉 Organisation eines Zoos ... mehr

Ben|zi|din  〈n. 11; Chem.〉 Grundsubstanz für die Herstellung der Diazofarbstoffe zum Färben von Baumwolle

Bo|nus|track  〈[–træk] m. 6; Mus.〉 zusätzliche Tonaufnahme, zusätzlicher Titel auf einer CD

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige