Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik

Flensburg umkreist alle vier Jahre einmal die Sonne – als Planet

Flensburg liegt nicht mehr ausschließlich an der Ostsee, sondern umkreist als Kleinplanet etwa alle vier Jahre einmal die Sonne. Der rund 130 Quadratkilometer große Planet mit sechs Kilometern Durchmesser war vor zwei Jahren von einem gebürtigen Flensburger, dem Fluglotsen und Hobby-Astronomen Norbert Ehring aus Bornheim (Nordrhein-Westfalen), entdeckt worden. Nun wurde der Kleinplanet mit der Nummer 14632 offiziell anerkannt und auf die Heimatstadt Ehrings getauft, wie der Sprecher der Flensburger Stadtverwaltung, Thomas Russ, am Montag mitteilte.

„Flensburg“ hat seine Umlaufbahn zwischen Mars und Jupiter. In diesem Bereich tummeln sich nach Angaben Ehrings zahlreiche Kleinplaneten. Wird ein neuer entdeckt, so beobachtet die Internationale Astronomische Union (IAU) zunächst über einen längeren Zeitraum seine Bahn. Liegen dann genügend Daten vor, erhält der Kleinplanet eine Nummer und sein Entdecker das Recht, einen Namen zu benennen. Der Vorschlag wird von einem IAU-Komitee geprüft und nach Genehmigung veröffentlicht.

dpa

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

In|ku|bus  〈m.; –, –ku|ben〉 1 〈bei den Römern〉 Alpdruckdämon 2 〈im MA u. Frühe Neuzeit〉 Ggs Sukkubus ... mehr

Ich  〈n. 15〉 1 die eigene Person, das eigene Wesen, das eigene Innere u. Äußere 2 〈Psych.〉 Einheit des Selbstbewusstseins ... mehr

Com|pu|ter|her|stel|ler  〈[–pju–] m. 3; IT〉 Firma, die Computer produziert

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige