GEKNICKT UND GEFALTET - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik

GEKNICKT UND GEFALTET

600466.jpg

Erklärtes Ziel im Jahr der Mathematik ist es, Begeisterung für die scheinbar spröde Wissenschaft zu wecken. Wie das geht – und zwar bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen –, zeigt das kleine Buch des Mathematik-Professors, Leiter des Gießener „Mathematikum“ und bdw-Kolumnisten Albrecht Beutelspacher, das er zusammen mit Marcus Wagner, dem pädagogischen Leiter des Science Centers „Dynamicum“ in Pirmasens, geschrieben hat.

Obwohl es ein ausgewachsenes Mathematik-Buch ist, mit Themen, die von Verschlüsselungsalgorithmen bis zur Euler’schen Polyederformel reichen, macht das Lesen vor allem eines: Spaß. Statt gerechnet und bewiesen wird auf 160 Seiten geschnippelt, geknickt und gefaltet. Auf diese Weise wird Mathematik zu dem, was sie in der Schule leider oft nicht ist: „begreifbar“.

44 mathematische Experimente bringen dem Leser Erkenntnisse mit Schere, Papier und kleinen Utensilien bei. Die Kreiszahl Pi wird am Kölschglas erforscht, die Sinusfunktion an der Klopapierrolle entdeckt. Ebenso geschickt gewählt wie die Versuchsideen sind die Erklärungen. Beutelspacher und Wagner schreiben herrlich einfach, alltagsnah und schnörkellos.

Das Büchlein lässt Mathematik sinnlich spürbar werden – und macht so Stimmung für die als trocken verrufene Materie. Mit großem Erfolg: Monatelang gehörte es zu den 20 meistverkauften deutschen Sachbüchern. Tobias Beck

Albrecht Beutelspacher, Marcus Wagner WIE MAN DURCH EINE POSTKARTE STEIGT … und andere spannende mathematische Experimente Herder, Freiburg 2008 160 S., € 14,90 ISBN 978-3-451-29643-7

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ausdau|ernd  〈Adj.〉 1 beharrlich, zäh, geduldig, nicht ermüdend 2 〈Bot.〉 mehrere Jahre hindurch fortlebend ... mehr

Deck|blatt  〈n. 12u〉 1 Titelblatt 2 durchsichtiges Blatt zum Kennzeichnen von Verbesserungen (auf Landkarten, Zeichnungen usw.) ... mehr

Bil|dungs|phi|lis|ter  〈m. 3; abwertend〉 selbstzufriedener u. auf sein Wissen stolzer Mensch

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige