Hurrikans können Tsunamis auslösen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik Erde+Klima

Hurrikans können Tsunamis auslösen

Hurrikans können nicht nur durch Luftbewegungen und Regen großen Schaden anrichten, sondern auch Tsunamis auslösen, vermuten Forscher. Die zerstörerischen Wasserwellen können bei Rutschungen von Meeressediment entstehen, das die Stürme zuvor auf dem Meeresgrund zusammengehäuft haben. Insgesamt sei jedoch die Wahrscheinlichkeit gering, dass ein Hurrikan einen Tsunami hervorrufe, berichten die Wissenschaftler.

Die Forscher um William Teague verteilten im Jahr 2004 sechs Messinstrumente entlang der Wegstrecke des durch die Karibik ziehenden Wirbelsturms Ivan. Auf dem Meeresgrund sollten diese den Wasserstand, den Druck und die Strömung aufzeichnen. Anhand der Daten stellten die Forscher fest, dass der Wirbelsturm quasi einen Unterwasser-Sandsturm verursacht. Bei zwei Messinstrumenten trug der Sturm das Meeressediment um 30 Zentimeter ab. Insgesamt bewegte der Sturm eine Materialfracht von 100 Millionen Kubikmetern Sand, rechneten die Forscher hoch.

Werden durch diese Verwirbelungen am Meeresgrund neue Sedimentberge aufgeschichtet, so könnte durch einen unterseeischen Erdrutsch ein Tsunami entstehen, vermuten die Forscher. Dieser könnte dann eine weitaus größere Zerstörungskraft entfalten als der Wirbelsturm selbst. „Glücklicherweise passiert das nicht oft, wenn überhaupt“, schränkt Teague ein. Dass es solche Tsunamis in der Vergangenheit bereits gegeben hat, darauf deuten jedoch geologische Funde an der mexikanischen Küste hin. Vor 5.000 bis 10.000 Jahren hatte demnach eine Unterwasserrutschung im Golf von Mexiko eine knapp acht Meter hohe Tsunami-Welle ausgelöst.

William Teague ( Stennis Space Center der Weltraumbehörde Nasa) et al.: Online-Nachrichtendienst der Fachzeitschrift Nature, doi10.1038/news060417-6 ddp/wissenschaft.de ? Martin Schäfer
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

New|ton  〈[njutn] n.; –s, –; Phys.; Zeichen N〉 (allein noch zulässige) Maßeinheit der Kraft, 1 N = 1 kgm/s 2 = 10 5 ... mehr

Kul|tur|ras|se  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 durch verbesserte Pflege, Haltung u. Fütterung sowie geeignete Zuchtverfahren leistungsfähig gewordene Rasse unserer Haustiere 2 〈Bot.〉 durch Züchtung entstandene Form (Varietät) einer Pflanze ... mehr

di|ure|tisch  〈Adj.; Med.〉 = harntreibend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige