Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Japanische Forscher: Ozonloch schließt sich 2040

Das Loch in der Ozonschicht wird größtenteils im Jahr 2040 geschlossen sein. Dies soll aufgrund des beschränkten Einsatzes von fluorierten Schadstoffen (FCKW) möglich sein, behaupten japanische Forscher. Die Ergebnisse ihrer Forschungen werden sie in der nächsten Ausgabe des Magazins American Geophysical Union präsentieren. Fluorchlorkohlenwasserstoffe tragen wesentlich zum Abbau der Schutzschicht bei.

Das japanische Team nutzte einen Supercomputer, um Veränderungen in der Ozonschicht über dem Südpol und des Nordpols während eines gegenwärtigen limitierten FCKW-Einsatzes vorher sagen zu können. Auf der Basis detaillierter Berechnungen der atmosphärischen Bewegung und chemischer Reaktionen in der Atmosphäre schlossen die Klimaexperten, dass sich die Ozonschicht bis 2040 größtenteils erholen wird.

Gemäß der Ergebnisse wird sich die Ozonmenge über dem Südpol in den kommenden 15 Jahren nicht verändern. Aller positiven Prognosen zum Trotz soll es in den späten 2030-ern zu einem plötzlichen Ozonanstieg kommen, bevor sich die Werte 2040 wieder erholen. Über dem Nordpol, wo die Zerstörung der Ozonschicht noch keine gefährlichen Ausmaße angenommen hat, werden Prognosen zufolge die Ozonwerte bis 2010 sinken und größtenteils unverändert bleiben.

„Der Südpol wird nicht von der globalen Erwärmung beeinflusst, sondern von dem im Fluorchlorkohlenwasserstoff vorkommenden Chlor“, behauptet Tatsuya Nagashima vom National Institute for Environmental Studies. Nagashima kooperierte mit Experten zur Erforschung von Klimasystemen der University of Tokyo.

Die Ergebnisse der Japaner unterscheiden sich von Angaben der U.S. National Aeronautics and Space Administration und anderen Institutionen. Diese prognostizierten, dass sich das Ozonloch auch noch nach dem Jahr 2050 vergrößern wird.

Anzeige
pte
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sprin|ger  〈m. 3〉 1 jmd., der springt 2 jmd., der das Springen als Sport betreibt (Hoch~, Weit~) … mehr

Kir|chen|mu|sik  〈f. 20〉 instrumentale od. vokale Musik für den Gottesdienst

♦ zen|tri|pe|tal  〈Adj.〉 Ggs zentrifugal 1 auf der Wirkung der Zentripetalkraft beruhend, von außen zum Mittelpunkt verlaufend … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]