Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Astronomie|Physik bdw+

Methan, Meteoriten und Staubteufel

Methan, Meteorit, Sand
© Illustration: imago/Leemage
Stammt das Methan in der Atmosphäre des Mars von Mikroben? Die Frage treibt die Forscher seit Jahrzehnten um. Immerhin haben sie jetzt für die Austrocknung der Wüstenwelt eine Ursache gefunden: gewaltige Staubstürme.

von THORSTEN DAMBECK

Der 16. Juni 2013 schien ein ganz normaler Tag zu werden. Auf der Südhalbkugel des Mars war gerade Sommer. Der Rover Curiosity war knapp ein irdisches Jahr zuvor im Krater Gale nahe am Äquator weich gelandet, und das umfangreiche Forschungsprogramm lief auf vollen Touren. Nun sollte das Bordinstrument TLS (Tunable Laser Spectrometer) des sechsrädrigen NASA-Gefährts in der dünnen Mars-Atmosphäre nach

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Gewinner des bdw-Neujahrsrätsels 2023 stehen fest

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

tro|phisch  〈Adj.; Biol.〉 die Ernährungsweise betreffend, zu ihr gehörend [zu grch. trophikos … mehr

E–Mail  〈[iml] f. 10 od. n. 15; kurz für〉 Electronic Mail, digitalisierte schriftliche Nachricht an einen anderen Teilnehmer innerhalb eines Computernetzwerks ● ein(e) ~ empfangen, lesen, beantworten, schicken; per ~ kommunizieren; seine ~s regelmäßig durchsehen; auf ein(e) ~ antworten [engl., ”elektronische Post, elektronischer Brief“]

Haupt|se|gel  〈n. 13; Mar.〉 = Großsegel

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige