Physik der Superlative - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik

Physik der Superlative

Etliche mächtige – und teure – Experimentiergeräte werden in den nächsten Jahren weltweit in Betrieb gehen. Mit ihnen wollen die Wissenschaftler viele große Rätsel der Physik anpacken.

Seite 86

Spurensuche mit schwerem Geschütz

Über den Nutzen neuer großer Forschungsanlagen

Seite 90

Anzeige

Die hellste Lampe hinter der Reeperbahn

Intensive Röntgenblitze für den Blick in die Materie

Seite 92

Der Hitzepol in der Provence

Auf dem Weg zum ersten Kernfusionskraftwerk

Seite 94

Der Hadronen-Hammer

Die weltweit größte Rennstrecke für Protonen

Seite 97

Lange Ohren aus Licht

Mit Lasern auf der Suche nach Gravitationswellen

Seite 100

Die Facettenaugen der Atacama

Ein riesiges Feld von Teleskopen in der Wüste

Seite 102

Exotenjagd in Wixhausen

Mit schnellen Ionen zur Ursuppe des Universums

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ Qua|dri|vi|um  〈[–vi–] n.; –s; unz.〉 die vier höheren Wissensgebiete der sieben freien Künste: Arithmetik, Geometrie, Astronomie, Musik; →a. Trivium ... mehr

Web|ser|ver  〈[–sœ:v(r)] m. 3; IT〉 vom Internet aus zugänglicher Server, der abrufbare Informationen für Internetnutzer bereithält u. verwaltet; Sy Internetserver ... mehr

Ala|bas|ter|glas  〈n. 12u; unz.〉 wasserhell durchsichtiger Gips; Sy Fraueneis ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige