Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Astronomie|Physik

Rechnen kann jeder

Wir haben ihn alle, den „Mathe-Instinkt“, behauptet Keith Devlin. Wir müssen nur lernen, ihn einzusetzen. Als Beweis nennt der Mathematik-Professor aus Kalifornien wenige Monate alte Babys, die einfache Additionen beherrschen: Verschwanden nacheinander eine Puppe und noch eine hinter einem Schirm, schauten sie irritiert, wenn die Sichtblende weggenommen wurde und eine oder drei Puppen zu sehen waren. Folglich können sie, behauptet Devlin, 1 plus 1 rechnen und sind entsprechend erstaunt, wenn ihnen ein anderes Ergebnis als 2 vorgeführt wird.

Devlin erzählt auch von brasilianischen Markthändlern, die an ihrem Stand spielend berechnen können, was vier Kokosnüsse à 35 Cruzeiros kosten und wie viel Wechselgeld sie zurückgeben müssen. Stellten Forscher ihnen jedoch entsprechende theoretische Aufgaben, scheiterten sie. Ähnliches gilt für Supermarktkunden, die intuitiv den Preisvergleich von verschieden großen Packungen beherrschen, aber an vergleichbaren abstrakten Problemen verzweifeln.

Im Tierreich hat Devlin ebenfalls Rechenkünstler entdeckt – etwa Katzen, die sich in der Luft drehen, um auf den Füßen zu landen. Die dazu nötigen Bewegungen lassen sich als Ergebnisse (unbewusster) komplizierter Berechnungen interpretieren. Oder Langusten und tunesische Wüstenameisen: Beide sind Meister der Orientierung und Navigation – und damit der Trigonometrie.

Für die Pisa-Diskussion liefert das unterhaltsame Buch wichtige Grundlagen. Bleibt nur die Frage, wie sich der „ Mathe-Instinkt“ bei Schülern herauskitzeln lässt. Wolfgang Blum

Keith Devlin DER MATHE-INSTINKT Klett-Cotta, Stuttgart 2005 248 S., € 19,50 ISBN 3-608-94120-7

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fein|brand  〈m. 1u; unz.〉 Sy Feinbrennen 1 die zweite Destillation bei der Herstellung von Obstbranntwein … mehr

Wert|phi|lo|so|phie  〈f. 19; unz.; Philos.〉 philosophische Strömung um 1900, die das ethische Verhältnis zwischen Subjekt u. Umwelt untersuchte; Sy Wertlehre … mehr

Kol|li|ne|a|ti|on  〈f. 20; Math.〉 Abbildung, die die geometrischen Strukturen erhält, d. h., Geraden gehen in Geraden u. Ebenen wieder in Ebenen über; Sy kollineare Abbildung … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]