Schwedische Akademie der Wissenschaften vergibt den Crafoord-Preis für Forschungen über die Plattentektonik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik Erde+Klima

Schwedische Akademie der Wissenschaften vergibt den Crafoord-Preis für Forschungen über die Plattentektonik

Dan McKenzie von der Cambridge Universität in Großbritannien ist der diesjährige Preisträger der prestigeträchtigen Crafoord-Medaille. Er bekam diesen von der Königlichen schwedischen Akademie der Wissenschaften verliehenen Preis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Plattentektonik zugesprochen.

Die Akademie vergibt den mit einer halben Million Dollar dotierten Crafoord-Preis jährlich in einer Disziplin, für die es keinen Nobelpreis gibt. Die diesjährige Vergabe ehrt McKenzies wissenschaftliches Werk auf dem Gebiet der Plattentektonik ? insbesondere seine Untersuchungen der Zusammenhänge der Plattenbewegungen der Erdekruste mit Erdbeben und Vulkanausbrüchen.

McKenzie begann seine Untersuchungen in den sechziger Jahren und ging danach auf eine systematische Analyse der Effekte der Schwerkraft der Erde auf die Plattenbewegungen über. Er untersuchte auch die Oberflächen der Planeten Venus und Mars in Zusammenarbeit mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa.

McKenzie wird den Preis am 18. September in Stockholm in Empfang nehmen.

Stefan Maier
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

in|kon|ti|nent  〈Adj.; Med.〉 unfähig, Harn od. Stuhl zurückzuhalten

schul|mä|ßig  〈Adj.〉 = schulgerecht

Holz|wurm  〈m. 2u; Zool.〉 im Holz lebende Larve verschiedener Tiergruppen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige