Super-Erde bekommt Geschwister - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik

Super-Erde bekommt Geschwister

Zu den 135 bekannten Planeten außerhalb des Sonnensystems sind zwei weitere hinzugekommen. Forscher um Paul Butler von der Carnegie Institution in Washington und Barbara McArthur vom McDonald Observatory an der University of Texas meldeten am Dienstag, dass sie bei zwei nahe gelegenen Sternen besonders leichte Exoplaneten entdeckt haben.

Bislang waren die Planetenjäger in der Lage, Planeten mit einer Masse von Jupiter oder Saturn zu entdecken. Mit verfeinerten Methoden können sie jetzt auch leichtere Himmelskörper durch ihren Einfluss auf die Bewegung ihres Heimatsterns aufspüren. „Jetzt setzt eine neue Ära bei der Suche nach Planeten ein“, freute sich Butler. Die beiden neu entdeckten Planeten wiegen zwischen 17 und 21 Erdmassen, das ist etwa so schwer wie der Planet Neptun.

Einer der beiden neuen Planeten kreist alle zweieinhalb Tage um den 30 Lichtjahre entfernten Zwergstern Gliese 436 im Sternbild Löwe. Der zweite Planet gehört zum 41 Lichtjahre entfernten Stern 55 Cancri und umkreist diesen alle drei Tage. 55 Cancri, ein Stern, der noch sehr jung und etwas leichter ist als die Sonne, hat noch drei weitere Begleiter: Die anderen Planeten benötigen 15, 44 und 4520 Tage für einen Umlauf. Der äußerste der vier Planeten ist der einzige bekannte Exoplanet, der in etwa den gleichen Abstand von seinem Stern hat wie der Gasriese Jupiter von der Sonne. „55 Cancri ist ein erstklassiges Labor, um die Entstehung und Entwicklung von Planetensystemen zu erforschen“, sagt die Planetenjägerin Barbara McArthur.

Ob die neu entdeckten Planeten aus Gas bestehen wie der gleich schwere Neptun oder aus Gestein und womöglich auch aus Eis ist unklar. Die europäische Südsternwarte hatte in der vergangenen Woche die Entdeckung eines Planeten vermeldet, der 14mal so schwer ist wie die Erde. Von dieser „Super-Erde“ vermuten die beteiligten Forscher, dass sie aus Gestein besteht.

Ute Kehse
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ In|fra|rot|spek|tro|sko|pie  auch:  In|fra|rot|spekt|ros|ko|pie  〈f. 19〉 Zerlegung von infraroten Strahlen nach Frequenzbereichen ... mehr

Dys|ar|thro|se  auch:  Dys|arth|ro|se  〈f. 19; Med.〉 fehlerhaftes Gelenk ... mehr

Go|no|kok|kus  〈m.; –, –kok|ken; Med.〉 Erreger der Gonorrhö [<grch. gone ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige