Uralte Sternenfabrik entdeckt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik

Uralte Sternenfabrik entdeckt

Einen wahren Feuersturm der Sternentstehung haben Astronomen von der Europäischen Südsternwarte in einer Entfernung von zwölf Milliarden Lichtjahren entdeckt. Die Geburtsstätte zahlreicher heißer, heller, riesiger Sterne erscheint als roter Bogen hinter einem Galaxienhaufen im Sternbild Lynx (der Luchs), berichten die Forscher um Robert Fosbury im Astrophysical Journal (Ausgabe 20. Oktober).

Die 5,4 Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxien wirken als Gravitationslinsen, die das Licht der fernen Wolke verstärken. Nach der Berechnung von Fosbury und seinen Kollegen ist der „Lynx-Bogen“ 12 Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt. Das Universum ist etwa 14 Milliarden Jahre alt. Im Lynx-Bogen werden also nicht die allerersten Sterne geboren. Dennoch herrschten damals deutlich andere Bedingungen als heute: In der Wolke befinden sich etwa eine Million junge, blau-weiße Sterne mit einer Oberflächentemperatur von 80.000 Grad Celsius.

Im Orion-Nebel, einer heutigen Sternen-Geburtsstätte, gibt es nur vier dieser hellen Sterne, deren Oberflächentemperatur höchstens 40.000 Grad erreicht. Wie die Forscher um Fosbury berichten, können Sterne heutzutage höchstens 100 Sonnenmassen schwer werden. Die allerersten Sterne konnten dagegen eine Masse von mehreren hundert Sonnen erreichen.

Diese frühesten Objekte existierten vermutlich bereits 1,8 Milliarden Jahre vor dem Lynx-Bogen, der hellsten, heißesten und größten bisher entdeckten Sternenfabrik. „Mit diesem bemerkenswerten Objekt erhalten wir die bislang beste Vorstellung davon, wie die allerersten Sterne ausgesehen haben könnten“, meint Fosbury.

Ute Kehse
Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

kar|te|si|a|nisch  〈Adj.〉 im Sinne des Kartesianismus; oV cartesianisch ... mehr

♦ Qua|dra|tur  〈f. 20〉 1 〈Math.〉 1.1 Berechnung eines Integrals  1.2 Umwandlung einer krummlinig begrenzten, ebenen Fläche in ein flächengleiches Quadrat durch geometr. Konstruktion ... mehr

Me|di|en|päd|a|go|gik  auch:  Me|di|en|pä|da|go|gik  〈f.; –; unz.〉 1 Teil der Erziehungswiss., der die pädagog. Wirkung der Massenmedien erforscht ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige