Befreiung vom Korsett: Was Frauenkleider erzählen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Ausstellungen

Befreiung vom Korsett: Was Frauenkleider erzählen

dam0720kn02.jpg
Johann Heinrich Hasselhorst, „Drei schreitende Frauen in Rückenansicht“ (Öl auf Leinwand, Frankfurt, um 1900). (Bild: Historisches Museum Frankfurt am Main / Horst Ziegenfusz)

Vom schweren bürgerlichen Gesellschaftskleid mit mehreren Lagen Unterröcken, Korsett und Reifenrock bis hin zum luftigen Charleston-Kleid war es nicht nur modisch betrachtet ein großer Schritt. Die neue Sonderausstellung „Kleider in Bewegung – Frauenmode seit 1850“ im Historischen Museum in Frankfurt am Main beleuchtet, wie Frauen anhand sich verändernder Kleidung seit 1850 an Bewegungsfreiheit gewannen. Die Ausstellung, die noch bis zum 24. Januar 2021 zu sehen ist, zeigt: Die Veränderungen in der Modewelt spiegeln gesellschaftliche Entwicklungen der Zeit wider. Gerade zwischen 1850 und 1930 veränderte sich das Frauenbild rasant, was auch durch den Wandel weiblicher Mode deutlich wurde. Innovationen im Schnitt der Kleider reagierten auf Veränderungen in Alltag, Sport, Freizeit und Arbeit.

Die Ausstellung präsentiert rund 200 Exponate, darunter sowohl Objekte der museumseigenen Textil- und Modesammlung als auch internationale Leihgaben wie Textilien, Gemälde, Graphiken und Fotografien. Besucher können zahlreiche Kleidungsstücke bewundern, vom bürgerlichen Gesellschaftskleid über das Reformkleid und den Badeanzug bis zu den ersten Damenhosen. Im Rahmen eines Besuchs der Ausstellung besteht zudem die Möglichkeit, Nachbildungen einengender Kleidungsstücke anzuziehen und die Bewegungseinschränkung auf diese Weise am eigenen Leib zu erfahren.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Frankfurt am Main

 

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Kon|ti|nen|tal|kli|ma  〈n.; –s; unz.; Meteor.〉 Landklima, Festlandsklima, Binnenklima; Sy exzessives Klima; ... mehr

Duo|de|ni|tis  〈f.; –, –ti|den; Med.〉 Zwölffingerdarmentzündung

Fang|schal|tung  〈f. 20; Tel.〉 Gerät zur Feststellung der Rufnummern von Anrufern (die z. B. anonym in beleidigender od. erpresserischer Absicht anrufen)

» im Lexikon stöbern

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige
Anzeige