Das Faszinosum bleibt: der Traum vom Fliegen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Ausstellungen

Das Faszinosum bleibt: der Traum vom Fliegen

dam0120kn04.jpg
Dieses Plakat von 1936 zeigt den Zeppelin LZ 129 „Hindenburg“. Seine Route führte nach Rio de Janeiro. (Bild: Archiv der Luftschiffbau Zeppelin GmbH)

Fliegen bleibt ein Faszinosum – vor allem seine Geschichte, der sich zwei Ausstellungen widmen. Das Zeppelin Museum in Friedrichshafen nimmt den 100. Jahrestag der ersten Atlantiküberquerung mit einem Luftschiff zum Anlass, in der Ausstellung „Vernetzung der Welt. Pionierflüge und Luftverkehr über den Atlantik“ noch bis zum 3. Mai 2020 auf die Entwicklung des Flugverkehrs zu blicken. 1919 wurde der Atlantik erstmals ohne Zwischenstopp überquert, und zwar fast zeitgleich von einem Flugzeug und dem britischen Luftschiff R 34. Trotz großer Probleme konnte die Ankunft des R 34 in New York triumphal gefeiert werden; die zivile Luftfahrt nahm Fahrt auf. Der Besucher wird zudem anschaulich über die Entwicklung des „Konkurrenzsystems“ Flugzeug informiert.

„Die Welt von oben“ zu betrachten ist ein Menschheitstraum, und dem wird für das 19. Jahrhundert im Museum LA 8 in Baden-Baden  noch bis zum 8. März 2020 nachgegangen. Der Besucher kann erleben, wie aus dem Traum Realität wurde. Otto Lilienthal gelang das Unglaubliche in den 1890er Jahren, doch schon zuvor hatte so mancher Künstler wie Max Klinger zum Gedankenflug angesetzt.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Friedrichshafen

Weitere Informationen zur Ausstellung in Baden-Baden

 

Anzeige

 

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

♦ Chon|dro|blas|tom  〈[çn–] n. 11; Med.〉 Knorpelgeschwulst; Sy Chondrom ... mehr

Sai|te  〈f. 19〉 1 〈Mus.〉 Faden aus gedrehten Därmen, aus Pflanzenfasern, aus Metall od. Kunststoff als Tonträger von Saiteninstrumenten 2 Draht, Metallband ... mehr

Ge|richts|ter|min  〈m. 1; Rechtsw.〉 Termin, für den eine Gerichtsverhandlung festgesetzt ist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige