Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Ausstellungen

Das gescheiterte Attentat auf Hitler

dam0919kn02.jpg
Filmkulisse: die Lagebaracke der „Wolfsschanze“ aus dem deutsch-amerikanischen Film „Operation Walküre“ (2008). (Bild: MHM / Bernhard Henrich / Bau und Konstruktion: Studio Babelsberg AG / Art Department)

Am 20. Juli 1944 verübte Claus Graf Schenk von Stauffenberg ein Sprengstoffattentat auf Hitler. Es sollte der Auftakt zu einem Staatsstreich (Deckname „Walküre“) sein – eine Gruppe von oppositionellen Militärs und Zivilisten wollte das Nazi-Regime beseitigen. Die Nachricht „Der Führer Adolf Hitler ist tot“, die später abgesetzt wurde, erwies sich als falsch – das Attentat war gescheitert, und fünf Verschwörer einschließlich Stauffenbergs wurden noch in der Nacht erschossen.

Die Ausstellung „Der Führer Adolf Hitler ist tot“, die noch bis zum 3. Dezember 2019 im Militärhistorischen Museum zu sehen ist, widmet sich diesem Thema. Beleuchtet werden die Vorgeschichte, der Verlauf und die direkten Folgen des Attentats. Außerdem werden die wichtigsten Akteure des zivil-militärischen Widerstands charakterisiert und ihr Weg in den Widerstand erklärt. Schließlich geht die Schau der Rezeptionsgeschichte nach: Ein besonderes Objekt der Ausstellung ist eine Filmkulisse, die dem Spielfilm „Valkyrie“ (deutscher Titel: „Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat“) von 2008 entstammt. Sie rekonstruiert den Besprechungsraum der Lagebaracke im Führerhauptquartier „Wolfsschanze“ und damit den Ort des gescheiterten Attentats.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Dresden

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ly|rik  〈f. 20; unz.; Lit.〉 lyrische Dichtung, Dichtungsart im Rhythmus, oft mit Reim u. in Versen u. Strophen, die Gefühle, Gedanken, inneres od. äußeres Erleben, Stimmung usw. des Dichters selbst ausdrückt (Gedanken~, Liebes~) [<frz. poésie lyrique … mehr

Herz|trieb  〈m. 1; Bot.〉 pflanzl. Haupttrieb

Ver|fas|sungs|kla|ge  〈f. 19; Rechtsw.〉 = Verfassungsbeschwerde

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]