Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Ausstellungen

Ende des alten Dorflebens in der Steiermark

Heuernte in der Weststeiermark, fotografiert von Franz Fauth. (Bild : Multimediale Sammlungen/UMJ)

Um 1900 lebte ein Gutteil der steirischen Bevölkerung auf dem Land. Wie schon in den Jahrhunderten zuvor war der Alltag der Menschen durch die Arbeit auf den Höfen und Feldern bestimmt. Zentraler Erlebnisraum war das Dorf, erste Autorität die katholische Kirche. Die persönlichen Beziehungen in Familie und Nachbarschaft prägten die Kommunikation, Fremde fielen auf.

Die Ausstellung „In einer zerrissenen Zeit. Das Dorf vor 100 Jahren“ im Universalmuseum Joanneum, Museum für Geschichte, zeigt bis zum 30. Oktober 2022 mit Hilfe von Fotografien und Filmaufnahmen, Briefen, Tagebüchern und Chroniken, wie diese Welt innerhalb von nur zwei bis drei Jahrzehnten zerfiel: Industrialisierung und Urbanisierung ließen die Menschen in die Zentren abwandern. Von dort brachten sie neue Ideen und Wertvorstellungen in die Dörfer zurück. Den größten Einschnitt aber bildete der Erste Weltkrieg, der dem Attentat von Sarajevo 1914 folgte. Während in den Dörfern Versorgungsprobleme und die Angst um Familienmitglieder den Alltag dominierten, mussten die Soldaten mit bedrückenden Erlebnissen an der Front oder in der Kriegsgefangenschaft fertigwerden. Die psychischen Folgen für die Menschen waren vielfach Verzweiflung und Abstumpfung; die alten Gewissheiten von Moral und Glauben erschienen nun hohl. Mit dem Ende des Krieges endete auch ein Zeitalter – eine Rückkehr zur gekannten Ordnung gab es nicht mehr.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Graz

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

kom|men|tie|ren  〈V. t.; hat〉 etwas ~ 1 (wissenschaftlich) erläutern 2 erläutern, beurteilen, eine (kritische) Stellungnahme zu etwas abgeben, bes. in den Medien … mehr

Lak|tos|u|rie  auch:  Lak|to|su|rie  〈f. 19; unz.; Med.〉 Auftreten von Milchzucker im Harn bei Wöchnerinnen u. Schwangeren … mehr

Ek|chy|mo|se  〈[–çy–] f. 19; Med.〉 flächenhafte, umschriebene Hautblutung bzw. blutunterlaufene Stelle [<grch. ek … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]