Im Gefängnis: strafen, bessern, leiden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Ausstellungen

Im Gefängnis: strafen, bessern, leiden

Ein Gefangener verschluckte Fremdkörper (Schautafel von 1930 aus dem Gefängnis Ludwigsburg). (Bild: Strafvollzugsmuseum Ludwigsburg / ReproSolution, Genf)

Das Gefängnis ist ein Ort, den die meisten nur von außen kennen. Wie aber entstand es eigentlich, und was bedeutet es, heute dort eingesperrt zu sein? Diesen Fragen widmet sich die Ausstellung „Im Gefängnis. Vom Entzug der Freiheit“, die vom 26. September 2020 bis zum 31. Mai 2021 im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden zu sehen ist. Sie entstand zusammen mit dem Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Museum in Genf und dem Musée des Confluences in Lyon.

Die Ausstellung schlägt einen Bogen von der ursprünglichen Idee des Abschreckens und Strafens durch Einsperrung über die Entstehung des Resozialisierungsgedankens bis zu heutigen Konfliktlagen. Die Szenographie der Schau führt die Besucher unter anderem in drei zellenartige Räume, in denen jeweils unterschiedliche Aspekte näher beleuchtet werden, etwa die spezielle Gefängnisarchitektur, wie sie seit dem 19. Jahrhundert entwickelt wurde, der Gefängnisalltag oder die Konsequenzen von Regelverstößen. Historische und soziologische Informationen werden kombiniert mit Musik, Fotografien, Gemälden, Literatur, Filmen und Erfahrungsberichten. Eindrucksvolle Objekte wie ein Schachspiel aus Seife, ein selbstgebastelter Pizzaofen oder in diversen Gegenständen versteckte Waffen zeugen sowohl von der Kreativität der Gefangenen als auch von der Not des Eingesperrt-Seins.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Dresden

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Hoch  〈n. 15〉 1 Hochruf, Trinkspruch 2 〈Meteor.〉 Hochdruckgebiet ... mehr

Bre|chungs|ver|mö|gen  〈n. 14; unz.; Phys.〉 Fähigkeit eines Stoffes, Lichtstrahlen zu brechen

Gar|be  〈f. 19〉 1 Bündel, bes. von Getreide, Stroh, (Getreide~), Lichtstrahlen (Licht~), Schüssen (Schuss~) 2 〈Bot.; kurz für〉 Schafgarbe ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige