Künstlerinnen der Wiener Moderne - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Ausstellungen

Künstlerinnen der Wiener Moderne

dam0519kn03.jpg
Auseinandersetzung mit Weiblichkeit: „Akt in den Spiegel blickend“, Gemälde von Helene Funke (1908 –1910). (Bild: Belvedere, Wien / Foto: Johannes Stoll)

Die Wiener Moderne wird gern mit Gustav Klimt und Egon Schiele verbunden. Dass aber auch Frauen zur Wiener Kunst einen bemerkenswerten Beitrag leisteten, kann man noch bis zum 19. Mai 2019 in einer großen Schau im Unteren Belvedere erleben. Biographien und Werke von rund 60 Künstlerinnen der Jahre zwischen 1900 und 1938 werden in den Fokus gerückt: von Helene Funke, die es zu einer beachtlichen Karriere brachte, über die Bauhaus-Schülerin Friedl Dicker und die vielseitige Broncia Koller-Pinell bis hin zur im KZ ermordeten Helene von Taussig. Viele der Bilder musste die Kuratorin von Dachböden oder aus dem Depot holen.

Deutlich werden die großen Hürden, die Frauen überwinden mussten, um ihr Werk ausstellen zu können, denn zunächst war ihnen die Mitgliedschaft in der Akademie der Künste oder anderen Künstlervereinigungen verboten. Ende der 1920er Jahre und zu Beginn der 1930er Jahre wurden Künstlerinnen dann öffentlich sichtbarer. Viele Frauen eroberten für sich neue Themen wie die Aktmalerei oder die sozialkritische und politische Malerei. 1938, mit der NS-Herrschaft, endete die Präsenz von Frauen in der Kunst; viele waren zudem Jüdinnen und wurden ins Exil gezwungen. Nur wenigen Künstlerinnen gelang in der Nachkriegszeit ein Comeback.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Wien

 

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Fel|sen|nel|ke  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer einheim. Gattung der Nelkengewächse: Tunica

Igel  〈m. 5〉 1 〈Zool.〉 Insektenfresser mit kurzem, gedrungenem Körper u. auf dem Rücken befindlichen, aufrichtbaren Stacheln: Erinaceus europaeus 2 〈Mil.〉 = Igelstellung ( ... mehr

Kar|dan|wel|le  〈f. 19; Tech.〉 Antriebswelle für Kraftfahrzeuge mit vornliegendem Motor u. angetriebener Hinterachse über ein Kardangelenk; Sy Gelenkwelle ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige