Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Ausstellungen

Schliemann: Geschäftsmann, Kosmopolit, Archäologe

dam0722kn02.jpg
Als dieses Porträt von Sydney Willis Hodges im Jahr 1877 entstand, hatte Heinrich Schliemann schon in Troja und Mykene gegraben. (Bild: Staatliche Museen zu Berlin / Museum für Vor - und Frühgeschichte)

Er gilt als Entdecker von Troja: Anlässlich seines 200. Geburtstags widmet das Museum für Vor- und Frühgeschichte dem bekanntesten deutschen Archäologen Heinrich Schliemann (1822–1890) in der James-Simon-Galerie und im Neuen Museum eine große Sonderausstellung. Mit rund 700 Objekten, die man bis zum 6. November 2022 anschauen kann, steht neben spektakulären Ausgrabungsfunden erstmals das Leben Schliemanns vor seiner Hinwendung zur Archäologie im Fokus einer Ausstellung. Diese setzt sich auch kritisch mit den archäologischen Methoden des 19. Jahrhunderts auseinander.

Heinrich Schliemann, stets ruhelos unterwegs, war zunächst Geschäftsmann, Kosmopolit und Schriftsteller. Der Archäologie widmete er sich erst mit Anfang 40. Während sich der Ausstellungsteil in der James-Simon-Galerie auf der Grundlage neuester Forschungen mit der ersten Lebenshälfte Heinrich Schliemanns befasst und Einblicke in die Lebenswelt des 19. Jahrhunderts gibt, steht im Neuen Museum mit spektakulären Funden aus den Königsgräbern in Mykene und der Trojanischen Sammlung Schliemanns archäologisches Schaffen im Zentrum. Von herausragender Bedeutung sind hier Exponate aus dem Archäologischen Nationalmuseum Athen: spektakuläre Goldschmiedearbeiten aus den sogenannten Königsgräbern von Mykene und Fragmente der Wandmalereien aus Tiryns.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Berlin

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Kranz|schlin|ge  〈f. 19; Bot.〉 auf Madagaskar heimisches Seidenpflanzengewächs (Asclepiadaceae) mit großen weißen, duftenden Blüten, Kletterpflanze, als Zierpflanze sehr beliebt: Stephamotis floribunda

Spam|ming  〈[spæm–] n.; – od. –s; unz.; IT〉 Versenden von unerwünschter Werbung od. unwichtigen Nachrichten per E–Mail [→ Spam … mehr

Hu|man|me|di|zin  〈f. 20; unz.〉 Medizin für den Menschen; Ggs Veterinärmedizin … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]