Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Ausstellungen

Ende eines Weltreiches

dam0922kn04.jpg
Paradehelm von Berkasovo (4. Jahrhundert): Äußere und innere Bedrohungen für das Römische Reich ließen die Bedeutung des Militärs wachsen. Museum der Vojvodina, Novi Sad

16 v. Chr. als „Augusta Treverorum“ gegründet, ist Trier nicht nur die älteste Stadt Deutschlands, sie war auch die bedeutendste römische Kaiserresidenz nördlich der Alpen. Noch heute stellen die Porta Nigra, die Konstantinsbasilika, die Kaiserthermen, das römische Amphitheater und die Barbarathermen ein einzigartiges Ensemble römischer Baukunst dar. Die Stadt bildet die Kulisse für eine große Landesausstellung, die sich dem Untergang des Römischen Reiches widmet, nach den Ursachen fragt und die Folgen beleuchtet. In drei Museen sind bis zum 27. November 2022 mehr als 700 Exponate von 130 nationalen und internationalen Leihgebern zu entdecken.

Die zentrale historische Ausstellung „Der Untergang des Römischen Reiches“ im Rheinischen Landesmuseum zeichnet mit herausragenden archäologischen Exponaten die bewegten letzten Jahrhunderte des Weltreiches nach. Das Museum am Dom zeigt, wie die Kirche das politische Machtvakuum besetzte und zunehmend weltliche Aufgaben übernahm. Das Stadtmuseum Simeonstift spürt der Rezeption des Imperiums in der Kunst- und Kulturgeschichte nach. Der Katalog ist im Verlag wbg Theiss, Darmstadt, erschienen.

Weitere Informationen zu den Ausstellungen in Trier

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Loch  〈n. 12u〉 1 Vertiefung 2 Öffnung, Spalte, Lücke (Knopf~) … mehr

Ga|do|li|nit  〈m. 1; Chem.〉 ein Mineral der seltenen Erden, aus dem das Metall Gadolinium erstmals isoliert wurde

Spier|ling  〈m. 1; Bot.〉 Eberesche mit gelben Früchten: Sorbus domestica; Sy Speierling … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]