Endlich eröffnet: Industriekultur in Sachsen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Ausstellungen

Endlich eröffnet: Industriekultur in Sachsen

OLYMPUS_DIGITAL_CAMERA_________
Detaillierte Bergbau-Szene aus Meißner Porzellan (Tafelaufsatz, Original von 1752). (Bild: Meissen Porzellan-Stiftung GmbH)

Die 4. Sächsische Landesausstellung „Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen“, deren Beginn wegen der Corona-Krise verschoben werden musste, hat endlich ihre Tore geöffnet. Noch bis zum 31. Dezember 2020 kann man sich davon überzeugen, dass Sachsen zu den Pionierregionen der Industrialisierung zählte.

An sieben Ausstellungsorten wird das Thema aufgefächert: Die zentrale Ausstellung wird im Audi-Bau in Zwickau gezeigt, gleich nebenan im August Horch Museum geht es um Sachsens Automobil-Geschichte. Über den „Silberboom“ kann man im Freiberger Forschungs- und Lehrbergwerk  staunen. Der Maschinenbau steht im Chemnitzer Industriemuseum  im Mittelpunkt, ebenfalls in Chemnitz lockt das Eisenbahnmuseum. Der Bergbau wird in Oelsnitz  beleuchtet, die Textilindustrie in der Tuchfabrik Gebr. Pfau in Crimmitschau.

Zur Ausstellung hat DAMALS das Themenheft „Pionierland Sachsen. Vom Silberboom zum Industrierevier“ herausgebracht, das jeweils vor Ort erhältlich ist.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Zwickau

 

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Li|nie  〈[–nj] f. 19〉 I 〈zählb.〉 1 Strich 2 〈Math.〉 zusammenhängendes eindimensionales Gebilde, z. B. Gerade ... mehr

Dünn|darm  〈m. 1u; Anat.〉 erster Abschnitt des Darmes vom Magenausgang bis zum Blinddarm: Intestinum tenue

Ten|si|on  〈f. 20〉 Spannung, Druck (von Gasen, Dämpfen) [<ital. tensione ... mehr

» im Lexikon stöbern

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige
Anzeige