Anzeige
Anzeige

Ausstellungen

Zwischen Existenzkampf und Schöpferkraft

dam0421kn03.jpg
Die Collage zeigt links Ernst Ludwig Kirchners „Sertigtal im Herbst“ (1925/26), rechts das Sanatorium Valbella (Foto, 1924). (Bild: links: Kirchner Museum Davos, Schenkung Erbengemeinschaft Amstad 2000; rechts: Medizinmuseum Davos)

Im Schweizer Luftkurort Davos konzentrierten sich zwischen 1860 und 1938 Sehnsüchte, Ängste und Bedrohungen Europas. Hier suchten durch Kriege und Krisen erschütterte Europäer Heilung, während in Kunst und Literatur außergewöhnliche Werke geschaffen wurden. Nicht zuletzt konzentrierten sich die letztlich erfolglosen Initiativen zur Völkerverständigung und zum Friedensdialog in dem Bergort. Die Ausstellung „Europa auf Kur: Ernst Ludwig Kirchner, Thomas Mann und der Mythos Davos“ im Germanischen Nationalmuseum, die in Kooperation mit dem Kirchner Museum Davos entstand, eröffnet noch bis zum 3. Oktober 2021 einen neuen Blick auf diesen herausragenden Abschnitt der europäischen Kulturgeschichte, für den Davos zur Bühne wurde.

Davos wandelte sich innerhalb weniger Jahrzehnte vom Bergdorf zum mondänen Lungenkurort, zum populären Wintersportort, zum Treffpunkt der europäischen Wissenschafts- und Kulturszene. Bedeutende Persönlichkeiten der Zeit sind mit dem Ort verbunden – Maler und Dichter wie Ernst Ludwig Kirchner und Robert Louis Stevenson, Philosophen wie Ernst Cassirer und Martin Heidegger, Wissenschaftler wie Albert Einstein. Mit seinem Roman „Der Zauberberg“ setzte Thomas Mann Davos ein literarisches Denkmal.

Weitere Informationen zur Ausstellung in Nürnberg

Achtung: Alle Angaben zu Ausstellungen wegen „Covid-19“-Pandemie ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor einem geplanten Besuch am jeweiligen Ausstellungsort.

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Wom|bat  〈m. 6; Zool.〉 Angehöriger einer in Australien u. Tasmanien verbreiteten Familie der Beuteltiere, der mit seinen starken Krallen unterirdische Baue anlegt, plump gebaut, bis zu 1 m groß, mit rückgebildetem Schwanz: Phascolomys [<engl. <austral. Eingeborenenspr.]

Wurm|mit|tel  〈n. 13; Pharm.〉 Mittel gegen Eingeweidewürmer; Sy Wurmkur ... mehr

Berg|meis|ter  〈m. 3〉 Revierbeamter im Bergbau

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige