Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Astronomie|Physik bdw+

Das Nordmeer auf der Nachbarwelt

Eine chinesische Marsmission erkundet zurzeit das Utopia-Tiefland. Wo sich heute die Relikte von Schlammvulkanen erheben, könnte einst ein riesiger Ozean gewesen sein.

von THORSTEN DAMBECK

Trockenen Fußes können Fossilienjäger mancherorts den Boden einstiger Meere absuchen: So belegen spitze Haifischzähne in den Sandgruben des Mainzer Beckens, dass hier einmal Meereswellen wogten. Vor 30 Millionen Jahren reichte ein weit nach Süden vorgeschobener Arm der Ur-Nordsee bis dorthin – Hunderte Kilometer von allen heutigen Stränden entfernt.

Auf dem Mars gehören sogar sämtliche Oberflächengewässer einer längst vergangenen Epoche an. Die vor Jahrmilliarden trocken gefallenen Flüsse und Seen sind

Weiterlesen mit bdw+
Jetzt 1 Monat GRATIS testen und Zugriff
auf alle Artikel des Magazins
bild der wissenschaft erhalten!
Angebot sichern
Sie sind bereits Abonnent von bdw+? Hier anmelden»
Sie sind bereits Abonnent des bdw-Printmagazins? Hier upgraden»
Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

len|zen  〈V.; hat; Mar.〉 I 〈V. t.〉 aus–, leerpumpen II 〈V. i.〉 bei schwerem Sturm mit geringster Segelfläche vor dem Wind fahren … mehr

Blät|ter|schwamm  〈m. 1u; Bot.〉 = Blätterpilz

Bü|schel|ent|la|dung  〈f. 20; El.〉 = Büschellicht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]